Artemisia

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jugendgruppe für Frauen bis 25 mit bi- oder homosexuellen Gefühlen der HAZ - Homosexuelle Arbeitsgruppe Zürich

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet 1995/96 von Mary Kolpondinos
Treffen jeden Dienstag im HAZ-Centro am Sihlquai 67 in Zürich: Easy evening – Sounds/Talk/Spiele/Bar/Hängen. Es gab Zeiten, da kamen bis zu 30 Frauen. Wichtig war, dass sich die jungen Frauen mit Gleichaltrigen treffen konnten, gemeinsam an Parties gehen konnten. Ein grosses Thema war auch das Coming out in der Schule und Familie.

Artemisia wurde zu einem eigenen Verein mit Vereinsstrukturen. Ziel war auch Öffentlichkeitsarbeit: Für die Coming-Out-Broschüren stellten sich Frauen von Artemisia zur Verfügung. "Lipstick", die Frauensendung im Schweizer Fernsehen, war einmal zu Besuch, da sie eine Frau aus der Gruppe porträtierten.

Es gab auch organisierte Wochenenden (einmal in Ennenda, GL) und Outdooraktivitäten. Einmal wurde die Stadt mit Klebern mit Sprüchen, wie "Pardon, sind sie lesbisch?", "Erlesben Sie mehr!" oder "Ich Lesbe, also bin ich" [1] zupflastern. Dumm nur, dass die Telefonnummer der HAZ auf den Klebern stand...

Artemisia passte perfekt in den Zeitgeist: Die Gruppe existierte genau dann, als die Gesellschaft offen genug war, von jungen Lesben Kenntnis zu nehmen und hörte dann auf, als durch das Internet neue Kanäle entstanden (Anfang 2000).

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Kleber der Artemisia, (pdf)