Barbara Bosshard

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbara Bosshard

Journalistin, Dokumentarfilmerin, Autorin, Ausbildnerin, *1951

Biografie[Bearbeiten]

Von der Webseite [1]: Bis zu meiner Pensionierung, Mitte 2015, arbeitete ich während über 40 Jahren beim Schweizer Fernsehen u.a. für «Rundschau», «10vor10» und «Kultur»; zuletzt war ich als Ausbildnerin mit Teilzeitpensum tätig.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Dokumentarfilme[Bearbeiten]

Für SRF realisierte ich verschiedenste Dokumentarfilme zu gesellschaftlichen Themen:

  • 1987 begann ich während sieben Jahren die politische Laufbahn von Monika Stocker zu dokumentieren - vom erste Tag als Nationalrätin bis zur Zürcher Stadtratswahl: «Monika Stocker - der Weg an die Macht».
  • 1997 begleitete ich ein Jahr lang Überlebende des Attentats von Luxor: «Leben nach dem Tod - Protokoll einer Trauerarbeit».
  • 2007 filmte ich den Alltag von alten Menschen im Zürcher Altersheim „Klus Park“.
  • 2008 führte ich mit Emy Baur, einer 94jährigen Frau, filmische Gespräche: «Nicht still stehen - Gespräche zum letzten Lebensabschnitt» wurde u.a. im Fernsehen und im Kino gezeigt.

Bücher[Bearbeiten]

  • 1998 erkrankte meine langjährige Lebenspartnerin an Brustkrebs. Aus den Notizen, die ich bis zu ihrem Tod und während meiner eigenen Trauerarbeit machte, ist 2010 das Buch «Den Himmel berühren» entstanden.
  • 2012 schrieb ich anhand der Leben des homosexuellen Paares Röbi Rapp und Ernst Ostertag die zeitgeschichtliche Biografie «Versteckte Liebe». Beide Bücher sind im Wörterseh-Verlag erschienen.

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]