Beatris Stadler

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biografie[Bearbeiten]

Aus dem Ausstellungstext zu Unverschämt - Lesben und Schwule gestern und heute:
"Durch Zufall stiess Beatris auf einen Artikel über eine Schweizer Künstlerin in einer Zeitschrift. Auf einem Bild war sie mit ihrer Freundin abgebildet, was in der Bildunterschrift auch explizit so stand: „Die Künstlerin xx mit ihrer Freundin“. Für Beatris war dies der Beweggrund, sich in der Künstlerszene umzuschauen, „da müssten sie doch sein.“ Doch der Erfolg stellte sich nicht sofort ein. Die Künstlerszene bestand hauptsächlich aus heterosexuellen Männern. Die beiden Frauen auf dem Bild lernte Beatris später in anderen Zusammenhängen kennen."

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Mitinitiantin des Frauen-Lesben-Menschen-Stammtisches in Luzern
  • ab 1989 für die UFL im Stadtparlament von Luzern
  • 1993-1999 Grossrätin für die Unabhängige Frauenliste (UFL) im Luzerner Grossrat

Publikationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]