Casabella

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kleine Hausgemeinschaft in Zürich, 1990-2007

Geschichte

Kleine Hausgemeinschaft für ledige erwerbsberuflich Sozialtätige und L-feministische Frauen. Ermöglicht wurde diskriminierungsfreies Wohnen dank einer gemeinnützig aktiven Lesbe, die ihr Familienhaus im Hürstquartier in Neuaffoltern ab 1990 neu ausrichten konnte. Bis 2007 bot ihr Privathaus zwei Frauenpaaren einen notwendigen Wohn- und Lebensraum.
Der schöne Blumen- und Gemüsegarten rund ums Haus wurde freiwillig betreut und gemeinsam gepflegt. Der Projektname "Casabella" soll diese Lebensjahre im aufstrebenden Zürcher Stadtkreis 11 mit Dankbarkeit erinnern, in die Lesbengeschichte einschreiben, sichtbar machen und vor dem Vergessen bewahren.