Chandra Kurt

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weinkennerin, Wein-Autorin und Weinkritkerin.

Biografie

Geboren 1968 in Colombo. Journalistin. Texterin. Gründerin (?) Frauen-Pressedienst zusammen mit Ursula Wild.[1]

Aktivitäten

  • Ende der 1980er Jahre Mitarbeit bei der Frau ohne Herz.
  • Herausgeberin Frauen-Pressdienst 1992-1995 (?)
  • Herausgeberin Schweizer Branchenbuch der Berufsfrauen, Juni 1995.
  • Zusammen mit Sabine Wunderlin, Nadja Herz und Sibylle Dorn in Facts "Coming-out im Büro"[2] «Wir zählen zu den Privilegierten».
  • Mitinitiatorin (?) von Wybernet

Weblinks

https://www.chandrakurt.com/

Einzelnachweise

  1. Frauen an den Mann bringen. Der Frauen-Pressedienst informiert die Schweizer Medien über Frauenaktiviäten. Cash Nr. 39, 1.10.1993
  2. Coming-Out im Büro. Schwule und Lesben stehen nun auch in der Arbeitswelt zu ihrer Orientierung. Gleiche Rechte wie Heteros haben sie aber noch lange nicht. Facts, 19.2.1998, S. 66-72
Wikipedia-logo.png Der Wikipedia-Artikel zu Chandra KurtW ist eventuell ausführlicher.
Hier im L-Wiki gibt es das Wichtigste aus lesbengeschichlicher Sicht.