Christina Caprez

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Wiki lebt davon, dass viele Menschen ihr Wissen teilen. Wir freuen uns auf deinen Beitrag! >> Einloggen und mitschreiben <<

lic. phil. Soziologin, Redaktorin, *1977

Biografie[Bearbeiten]

Aufgewachsen in Berikon (AG).
Studium der Soziologie, Ethnologie und Geschichte an der Universität Zürich. </br> Redaktorin bei Schweizer Radio DRS2.
Forschungsschwerpunkte: Geschlechtersoziologie und -geschichte, Queer Studies, Migration, Biografieforschung und qualitative Forschungsmethoden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Frauenfreundschaften und lesbische Beziehungen: zur Geschichte frauenliebender Frauen in Graubünden (gemeinsam mit Eveline Nay).
«Aus historischen Forschungen ist bekannt, dass es im 19. und angehenden 20. Jahrhundert enge Frauenfreundschaften gab, die aus heutiger Sicht als Lebenspartnerschaften verstanden werden können, ohne dass sich die betreffenden Frauen als Lesben verstanden. Diesen historischen Frauenbeziehungen – die prominenteste ist wohl die zwischen Meta von Salis und Hedwig Kym – gehen wir genauso nach wie lesbischen Beziehungen im 20. Jahrhundert bis heute. Dabei interessiert uns, wie die Frauen ihre Beziehung definieren, welches ihre Lebensbedingungen sind, wie sie ihre Umgebung erleben, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten es zwischen den untersuchten Frauenbeziehungen gibt und was sich über die Zeit hinweg verändert.»[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  1. http://fraubuenden.net/seiten/band_4.htm#Caprez%20und%20Nay
Abgerufen von „https://l-wiki.ch/index.php?title=Christina_Caprez&oldid=4187