GLH - Groupe libération homosexuelle Lausanne

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung vor einem halben Jahr (1977) an der Uni, Männer und Frauen. Aufarbeitung der politischen Konsequenzen der Homosexualität vor allem durch interne Aktionen. Diskussionen über Feminismus und Homosexualität führte zur Aufnahme von Frauen, meist solche der früheren Lesbengruppe der FBB Lausanne, die als Gruppe aufgelöst wurde. (Aus: Lesbenfront 5/1978)

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]