Hedwig Kym

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lyrikerin und Frauenrechtlerin (* 27. Mai 1860 in Zürich; † 31. August 1949 in Neerach)

Biografie[Bearbeiten]

Hedwig Kym wuchs in Zürich auf. 1883 lernte sie an der Universität Zürich Meta von Salis kennen, mit der sie eine lebenslänglängliche Freundschaft verband. Ab 1887 lebten die beiden Frauen zusammen, ab 1904 auf Capri, ab 1910 mit dem Ehemann von Hedwig Kym (Ernst Feigenwinter) in Basel.
Kym publizierte mehrere Gedichtbände und verfasste verschieden Artikel für die Zeitschrift "Die Philanthropin". Mit von Salis kämpfte sie für bessere Bildungschancen und für die Gleichberechtigung der Frauen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]