Pauline Bindschedler

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Wiki lebt davon, dass viele Menschen ihr Wissen teilen - wenn du zu diesem Thema/zu dieser Person Infos hast, dann schreibe mit. Danke!

* 1856 – † 1933. Aktuarin der Zeitschrift "Die Philantropin". Lebensgefährtin der Ärztin Clara von Willdenow, Schwester der Schriftstellerin Ida Bindschedler

Biografie[Bearbeiten]

Pauline Bindschedler war im Schweizerischen Frauenverband Fraternité tätig. Sie wohnte zuerst mit ihrer Schwester Ida, der Verfasserin der Turnachkinder zusammen. Später lebte sie mit ihrer Freundin Clara von Willdenow zusammen. Clara von Willdenow war die zweite Ärztin mit eigener Praxis in Zürich. An ihrer gemeinsamen Adresse waren Freundinnen und Freunde aus dem In- und Ausland immer willkommen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Pauline Bindschedler war Aktuarin der Zeitschrift "Die Philantropin" und setzte sich stark für die Rehabilitierung ihrer Freundinnen Caroline Farner und Anna Pfrunder ein, als diese verleumdet und inhaftiert wurden.

Publikationen[Bearbeiten]

Die Philantropin : Organ des Schweizer Frauenverbandes, 1890-1894 Zürich, Umfang: 1 (1890)-5 (1894) Bestand: Zentralbibliothek Zürich, Magazin 06 | PA 66 | 1(1890)-5(1894)

Weblinks[Bearbeiten]

https://de.wikipedia.org/wiki/Ida_Bindschedler