SCHLEZ

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schwulen- und Lesbenzentrum in Basel, 1991-1997

Geschichte[Bearbeiten]

Rauschendes Eröffnungsfest im Januar 1991 im ehemaligen Restaurant Tramhof am Wiesenplatz, Gärtnerstr. 55, 4057 Basel, 061/65 55 88 . Do ab 20h Lesbenbar, Fr ab 20h Café und Kulturelles, Sa ab 22h Disco, So ab 11-15h Brunch
4. Dezember 1993: Lesbenkabarett mit der Nummer «as love goes by(e bye)» von und mit Petra Förster.

Gut fünf Jahre selbstverwaltet geführt, dann nach einer Pause noch ein halbes Jahr von den Organisationen Homosexuelle Arbeitsgruppen Basel (HABS) und Isola-Club.

Veramstaltungen[Bearbeiten]

18. Mai 1995: Sexualität in Lesbenromanen (Lesung)[1] 8. Juli / 5. August "Lesben für alle" Disco [2]

Bilder[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Das Schwulen- und Lesbenzentrum in Basel : 19.01.1991 bis 28.06.1997 : Entstehung, Betrieb, Kultur, Umfeld / herausgegeben von Thomas Huber. Arcados Verlag, 2016.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Emanzipation 3/1995
  2. Emanzipation 4/1985