Ursula Eggli

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Berner Schriftstellerin (19445-†2. Mai 2008)

Biografie[Bearbeiten]

Selbstportait: "Als was würde ich mich am liebsten vorstellen? Vielleicht als Freakfee, «d’Fee mit dä vier Rädli am Füdli», wie es bei den Kindern heißt: alt, grauhaarig, etwas schrullig, wirft Klischees und Vorstellungen über den Haufen. Ja, als dies sehe ich mich auch: durch die blosse Existenz ein Fragezeichen zu sein, eine Infragestellung, bei den Schreibenden, in der Frauenbewegung… Behinderte Frau… Schriftstellerin? Lesbe? Feministin? Die Begriffe passen nicht zum Bild der hilfsbedürftigen Behinderten. Hie und da erleb ich mich als Kassandra. Welch Schreibende fühlt sich nicht verwandt mit jener erfolglos Warnenden? Manchmal wäre ich gern eine Hexe, im Geheimen, unerkannt, denn das entsprechende Feuer fürchte ich wie alle sich erinnernden Frauen. Und in solchen Momenten der Angst wünsche ich mir, selber Feuer zu sein, oder Wasser, oder Luft: eins mit den Naturmächten…" [1]

Publikationen[Bearbeiten]

  • Sri Lanka in "Lesbische Träume" (1989) Ätna Verlag, D-5531 Hohenfels
  • Randgruppe in der Randgruppe in "Anna liebt Eva" (1994), Verlag Lesbeley

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Selbstportrait] auf der Webseite von Ursula Eggli