Verena Stefan

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schriftstellerin, Autorin von Häutungen, *3. Oktober 1947 in Bern, †29. November 2017 in Montreal, Kanada

Biografie

1947 in Bern geboren, wanderte nach der Matur nach Berlin aus, wo sie als Physiotherapeutin arbeitete und in der Gruppe "Brot und Rosen" mitarbeitete. 1975 veröffentlichte sie den literarischen Text "Häutungen", in dem sie den Aufbrauch einer Frau in eine lesbische Beziehung schilderte. Das Buch erschien im neu gegründeten Verlag Frauenoffensive in München, wurde ein sensationeller Erfolg und 250'000 Mal verkauft.
Seit 1999 lebte Verena Stefan in Kanada. Sie starb in der Nacht auf den 30.11.17 in Montreal.

Aktivitäten

In den achtziger und neunziger Jahren trat Verena Stefan als Autorin an verschiedenen Orten in der Schweiz auf, beispielsweise an den Solothurner Literaturtagen oder beim Jubiläum zu 30 Jahren Frauenzentrum.

Auftritte

Sie war bei der 2nd International Bookfair in Oslo im Programm "Celebration of Lesbian Writing" am 25. Juni 1986 dabei. [1]
Lesung am 9. Juni 1989 im Frauenzentrum Bern
Schreibwerkstatt in Monte Vuala im Januar 1994
Lesung im ZEFRA - Zentrum für Frauen, Luzern am 21. Oktober 1994 "Es ist reich gewesen".
Lesung an der Kulturveranstaltung von ProLesbia im Juni/Juli 1995 zusammen mit Esther Spinner und Barbara Dubs

Publikationen

Artikel

Bilder

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Frau Ohne Herz, 22/1986, S. 32
Wikipedia-logo.png Der Wikipedia-Artikel zu Verena StefanW ist eventuell ausführlicher.
Hier im L-Wiki gibt es das Wichtigste aus lesbengeschichlicher Sicht.