DJanes: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Übersicht)
(Übersicht)
Zeile 10: Zeile 10:
 
* DJ Fanny (Zürich) - [[Secrets]]
 
* DJ Fanny (Zürich) - [[Secrets]]
 
* DJ Jasmin (Bern) - [[Welle - Disco & Bar für die Frau]]
 
* DJ Jasmin (Bern) - [[Welle - Disco & Bar für die Frau]]
 +
* DJ Mary (Zürich) - Ladies Night
 
* DJ Milna (Zürich) - [[Provitreff]]
 
* DJ Milna (Zürich) - [[Provitreff]]
 
* DJ Playlove (Zürich) - [[KonLIKI]]
 
* DJ Playlove (Zürich) - [[KonLIKI]]
Zeile 22: Zeile 23:
 
* She DJ "Curley Key" [[Karin Müller]] (Basel/Zürich) - [[Secrets]], [[Kanzleila]]
 
* She DJ "Curley Key" [[Karin Müller]] (Basel/Zürich) - [[Secrets]], [[Kanzleila]]
 
* She DJ Anouk Amok (Bern) - [[Welle - Disco & Bar für die Frau]]
 
* She DJ Anouk Amok (Bern) - [[Welle - Disco & Bar für die Frau]]
* She-J Sabakka (Zürich) - [[Kanzleila]]
+
* She-J Sabaka (Zürich) - [[Kanzleila]]
 
* SheJ4U [[Betty Manz]] (Zürich) - [[Provitreff]]
 
* SheJ4U [[Betty Manz]] (Zürich) - [[Provitreff]]
  

Version vom 27. März 2020, 07:58 Uhr

DJane oder auch She-J bezeichnet die Frauen, welche an Festen für die Musik zuständig sind.

Übersicht

An Frauen/Lesbenfesten stehen üblicherweise DJanes an den Plattentellern. Die einen regelmässig, andere sporadisch und einzelne verdien(t)en damit einen Teil des Lebensunterhaltes.


Einzelnachweise