Gesundheit

Aus Das Wiki zur Lesbengeschichte der Schweiz
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Übersicht[Bearbeiten]

Lesben im Stress. Barbara Kunz hat 172 Fragebogen ausgewertet, in denen sie zwei Arten von Belastungen erfragt: diejenige duch Reaktionen aufs Lesbischsein in der sozialen Umgebung und die der persönlichen Lebensführung. Daraus ergibt sich eine Belastungsrangliste durch 1. Beruf/Ausbildung 2. Tägliche Widrigkeiten 3. Psychisches Befinden 4. Finanzielle Situation 5. Partnerinnenschaft. Dies gilt exakt für die befragten 172 Lesben! Die Verfasserin meint dazu, dass es von einer Gruppe, die sich in der Gesellschaft verstecke, nie eine wirklich repräsentative Stichprobe geben könne Trotzdem ist ihre Arbeit informativ. - ein Stück Lesbenforschung aus der Schweiz.[1]

verwandte Themen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. die, 9/1998, S. 32